„swiss made replica uhren“ kann bedeuten mehr Noel

replica uhren

 replica uhren shopes ist bekannt, dass ein Einzelteil mit „swiss made“ sind in der Regel steht für Qualität und sozialen Status der Besitzer. vor kurzem, als er Nationalrat bekannt, dass nur Produkte, die die Forderung nach, die mindestens 60% der Schweiz hergestellt Materialien erfüllen kann als „Swiss Made“ gezählt werden, stieg von 50%. es besteht kein Zweifel, dass die Uhrenindustrie wird stark unter Beobachtung zu sein, vor allem für diejenigen Hersteller, die Kantenball der alten Regel 50% spielen wollen.
wenn Sie für eine Weile in die Uhren waren, wird es nicht lange dauern, um zu realisieren, dass „Swiss Made“ auf einem Zifferblatt-Befehle eine Prämie über eine ähnliche uhren ohne diese Kennzeichnung. in der Welt der Uhrenfirmen, gibt es sicherlich ein wirtschaftlicher Anreiz für die gesehen zu Swiss Made Uhren zu produzieren. Kunden und Sammler in der Regel sehen Schweizer Uhren als von Natur aus besser, und dies ist dankbar, dass erfolgreiche Vermarktung der Schweizer Uhrenindustrie.
immerhin gibt es eine große Anzahl von Uhrenfirmen begann mit ausländischem Geld, die gehabt haben, eine Anlage in der Schweiz zu öffnen, um „Swiss Made“ Status zu erreichen, bevor sie ernsthaft von Uhrenkäufer gemacht. es scheint, Produktion in der Schweiz einen neuen Weg finden, um die weitere Entwicklung zu erhalten.
zu Recht oder nicht, es ist nicht leicht zu sagen, ob eine Schweizer uhren ist besser wegen der zahlreichen Argumente, die auf beiden Seiten vorgenommen werden können. die Welt ist ganz anders als das, was es war vor 50 Jahren, wenn Volkswirtschaften waren lokale und wenn die Herkunft eines Produkts könnte leichter zurückverfolgt werden. Jetzt leben wir in einem Zeitalter, wo Talent, Materialien und Geld durch poröse wirtschaftlichen Grenzen zu fließen, und die Schwierigkeit, kommt bei der Entscheidung, wo das Ursprungsland ist, und wenn sie aufgrund Ihrer Definition ändern.
die luminale Raum, in dem Emotionen endet und wo das Geschäft beginnt, ist vielleicht das, was dieses Gesetz zielt darauf ab, zu konkretisieren. Viele wirtschaftlichen Interesse Fahrten auf es, sowohl für die Schweizer und für ausländische Unternehmen sehen wollen, ein Stück von der „Swiss Made“ Aktion Routing Teil ihrer Produktion durch die Schweiz zu erhalten. tatsächlich ist dies sicherlich eine nationale Schutzmaßnahme, sei die Zahl der „swiss made“ Produkte oder die Entwicklung der nationalen Produktion.
welche Anforderungen ein swiss made Watch erfüllen? nach der offiziellen Website der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie (FH), wird eine uhren als Schweizer, nach schweizerischem Recht, wenn, 1) seine Bewegung ist Schweizer und, 2) seine Bewegung wird in der Schweiz und verrohrt; 3) Der Hersteller führt die Endkontrolle in der Schweiz.
Natürlich würden die Leute sich wundern, was ein Schweizer Uhrwerk ist. die Definition eines Schweizer Uhrwerk wird in der Regel 1) wie oben gebunden, und erklärt, dass: a Uhrwerk gilt als Schweizer, wenn 1) die Bewegung in der Schweiz zusammengesetzt worden, und 2) die Bewegung, die vom Hersteller in der Schweiz und 3 überprüft worden ) die Komponenten der Schweizer Produktion Konto für mindestens 50 Prozent des Gesamtwerts, ohne Rücksicht auf die Kosten für die Montage.
Lesen diesen Definitionen ist es nicht schwer, sich mit Szenarien, um zu sehen, wie das System, um eine „swiss made“ Uhren produzieren gamed werden replica uhren. Es ist lustig, wenn ein Schweizer Uhrwerk, sagen ein Eta oder unitas wird ausserhalb der Schweiz zusammengesetzt, dann brachte in zu haben, das ultimative Schraube gedreht und die Bewegung verrohrten up. in diesem Fall die anderen Teile der Uhr, wie die Riemen, Fall, Kristall und Zifferblatt, können ausländischer Herkunft sein. dann werden die Menschen mögen sich fragen, woher kommt die «Swissness» beginnen und wo hört sie auf?
am meisten überrascht, was gesagt wurde, ist es mit der alten Regel der 50%, ist die Tatsache, dass eine Uhr, die Schweizer ist auch möglich, gemacht durch die Erweiterung, bedeuten, dass die gleiche uhren kann „asian hergestellt“ gekennzeichnet werden, was kann der verdünnte kann Wert der „Swiss Made“ und damit die neue 60% Regel versucht, diese Kritik durch die Definition eines größeren Anteil an der uhren Wert anzugehen.
Ich weiß nicht, was ich davon halten, wenn ich ehrlich bin, wie ich zugegebenermaßen auch Gehirnwäsche unterzogen. bei der Kaufentscheidung, ich habe die „Swiss Made replica uhren“ Kriterien verwendet und haben eine Prämie an diesem Etikett versehen, auch wenn ich weiß, der etwas rutschig Definitionen beteiligt.
zur gleichen Zeit, wenn der „Swiss Made“ erscheint, um seinen Wert in absehbarer Zeit zu halten, entsprechend viele Sammler habe ich mit gesprochen, neigen sie dazu, zu glauben, dass die Kunden werden nach und nach von den neuen abhängigen Uhrenhersteller statt zog zunächst nur konzentrieren sich auf dass Etikett. versierte Uhren Replika Käufer wird all dies kennen und wissen, was sie kaufen, und die „swiss made“ -Label wird aber ein immer kleinerer Teil der Kaufentscheidung, die durch andere Faktoren in den Schatten, wie die intrinsische Teile der uhren selbst.
diesem wird gesagt, erwarte ich, dass die Mitglieder des 500 starken Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie FH, bestehend aus kleinen bis mittel Hersteller, wird diesen Schritt begrüßen.